="http://www.w3.org/2000/svg" viewBox="0 0 512 512">

Deutsche Anleitung

16 Kurzanleitung HTML-Editor (unterstützt MathJax und natives LaTeX)

Der EduApp-Editor basiert auf einem Standard-HTML-Editor. Dieser Editor unterstützt Text-Formatierungen, Fliesstext mit Inline Latex-Formeln, das Einfügen von Bildern und das verändern der Darstellungsgrösse. Für Latex-Formeln wurde ein MathJax-Plug-in im Editor integriert, mit dem auch Accessibility-Vorgaben berücksichtigt werden: der Screen Reader kann Text und Inline-Latex-Formeln auf Englisch und Deutsch korrekt vorlesen. Wo MathJax nicht ausreicht, kann in Ausnahmefällen natives Latex verwendet werden beispielsweise Tikz. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an eduapp@ethz.ch. Gerne informieren wir sie über die Möglichkeiten und Einschränkungen.

Screenreader

Bei der Einstellung “automatisch” wird ermittelt ob es sich bei dem Fragetext um Deutsch oder Englisch handelt. Sollte eine Clicker-Frage ausschliesslich Formeln oder Abkürzungen enthalten, ist die automatische Ermittlung nicht möglich. Wählen sie in einem solchen Fall die Sprache aus, die der Screen-Reader verwenden soll.

Inline Formel mit MathJax

Im eingebetteten HTML-Editor wird die Formel in der LaTeX-Notation zwischen runde oder eckige Klammern eingefügt. Mit dem Knopf F(x) kann man die einzelnen Formeln im Vorschaufenster anschauen, wenn man auf der gewünschten Formel klickt:

Clickt man auf «Vorschau», wird eine mobile Ansicht erzeugt. Nutzen Sie diese, um das Erscheinungsbild zu überprüfen. Obgleich Fliesstext unterstützt wird, lassen sich Formeln nicht umbrechen. Die Darstellung ist zwar responsive, Formeln die jedoch die Bildschirmbreite überschreiten sind problematisch.

Falls eine Formel nicht korrekt abgespeichert wird, erscheint ein Warnsymbol «Latex Generierung schlug fehl», was bedeutet, dass die betreffende Frage nicht präsentiert werden kann.

Hinweis: Alle alten Clickerfragen werden in das neue Format migriert und die alte $$-Notation wird in Klammern umgewandelt. Damit wird sichergestellt, dass alte Clicker-Fragen wiederverwendet und kopiert werden können.

Mehrzeilige MathJax-Formeln

Wenn Sie beim Verfassen von Inhalten im Editor die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur drücken, wird ein so genannter harter Zeilenumbruch erzeugt. Dies bedeutet, dass das vorherige Absatzfeld beendet wurde und ein neues Absatzfeld erstellt wird.
In einigen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass der Inhalt nur eine neue Zeile statt eines vollständigen neuen Absatzes benötigt. Um eine neue Zeile ohne einen neuen Absatz zu erzeugen, führen Sie auf Ihrer Tastatur einen weichen Umbruch durch, indem Sie die Umschalt- und die Eingabetaste gleichzeitig drücken.

Wenn Sie mehrzeilige MathJax-Formeln verwenden möchten, drücken Sie bitte am Ende jeder Zeile die Umschalt-Eingabetaste.

License

How to EduApp Copyright © by Marinka Valkering. All Rights Reserved.

Share This Book

Feedback/Errata

Comments are closed.